Physiotherapie – besser in Bewegung kommen

Stellen Sie sich vor, Ihre Bewegungs- und Funktionsfähigkeit ist wieder voll hergestellt oder sogar verbessert. Sie haben keine Schmerzen mehr beim Gehen und das Einkaufen ist wieder möglich. Sicher wäre das eine große Erleichterung für Sie. Das muss keine Vorstellung bleiben. Jeder Mensch, unabhängig vom Alter, kann durch Physiotherapie / Krankengymnastik behandelt werden.

Ziele:

  • Schmerzen sollen gelindert werden
  • Verbesserung der Vitalität
  • Stärkung der vorhandenen Kraft und Optimierung der Koordination
  • Förderung von Stoffwechsel und Durchblutung
  • Verbesserung der Bewegungsfreiheit

Des Weiteren gibt es spezielle Techniken, die ganz gezielt angewendet werden können, um bestimmte Krankheitsbilder positiv zu beeinflussen.

Meine Behandlungen im Überblick:

Physiotherapie | Krankengymnastik

In der Therapie werden durch spezifische Techniken, Übungen und Anwendungen die volle Bewegungsfähigkeit und Funktionsfähigkeit des Körpers wiederhergestellt, verbessert oder erhalten. Das Ziel ist vor Allem Schmerzfreiheit bzw. Schmerzreduktion und Regeneration.

Die Zielgruppe für physiotherapeutische Behandlungen ist: Personen mit akuten und chronischen Beschwerden des Bewegungsapparates. Auch akute Zustände nach einer Operation lassen sich durch Physiotherapie positiv beeinflussen und unterstützen den Heilungsprozess. Physiotherapie dient als sinnvolle Ergänzung oder Alternative zu einer Operation bzw. medikamentöser Behandlung.

Klassische Massage

Die Klassische Massage löst Muskelverspannungen und Verhärtungen und lindert Schmerzen. Durch einzelne Griffe, Kneten oder Streichen erreicht man gleichzeitig eine Steigerung des Wohlbefindens.

CMD-Kiefergelenks-Therapie

CMD = Cranio-Mandibuläre-Dysfunktion, das heißt Störung im Bereich der Kiefergelenke.

Das Kiefergelenk nimmt eine Schlüsselfunktion im Körper ein. Häufig verbirgt sich hinter therapieresistenten Schmerzen im Kopf- Nacken- und Rückenbereich, eine Störung im Kiefergelenk. Auch Stress oder eine langwierige Zahnarztbehandlung können Beschwerden in diesem Bereich auslösen. Mit speziellen Techniken werden die ursächlichen Strukturen direkt behandelt und Schmerzen werden gelindert.

Wirbeltherapie nach Dorn

Behandlung der Wirbelsäule mit Druck und Bewegung zur Schmerzlinderung im gesamten Wirbelsäulen- und Beckenbereich. Wirbel- und Gelenkblockierungen werden gelöst.

Manuelle Lymphdrainage

Sanfte Massage zur Behandlung von Wasseransammlungen im Gewebe und zur Behandlung von Lymphstauungen.

Wasseransammlungen und Lymphstauungen können nach Operationen und Verletzungen entstehen. Häufig wird Lymphdrainage nach Tumorbehandlung bzw. Lymphknotenentfernung regelmäßig angewendet.

Physio-Taping

Die Anwendung von speziellem Tape an Muskeln und Gelenken erwirkt eine vermehrte Durchblutung, einen verbesserten Stoffwechsel und vor allem Schmerzlinderung. Taping unterstützt das Bindegewebe, beschleunigt den Heilungsprozess und verbessert die Muskel- und Gelenkfunktionen.

Angewendet wird das Physio-Taping häufig im Sportbereich, sowie bei Beschwerden im gesamten Bewegungsapparat.

Hinweis zum Heilmittelwerbegesetz (§ 3 Nr. 1): Bei einigen der hier vorgestellten Behandlungs- und Diagnosemethoden handelt es sich um Verfahren der alternativen Medizin, die zum Teil wissenschaftlich noch nicht anerkannt sind. Alle Angaben über Eigenschaften, Wirkungen und Indikationen beruhen auf den Erkenntnissen und Erfahrungen innerhalb der Therapiemethoden selbst.  Der Verlauf und Erfolg jeder Behandlung hängt stets von den individuellen Faktoren des Patienten ab.